Einleitung

Ein Wochenende für Männer und Frauen
an dem wir uns unserem inneren Kind widmen und
durch die bewußte Verbindung mit früheren Verletzungen
unsere Lebendigkeit und Liebesfähigkeit entwickeln können.

Dieses Wochenende ist ein intensives Selbsterfahrungsseminar,
in dem Du Dich direkt mit den Kernhindernissen befasst, die Dich davon abhalten,
Dein Leben so erfüllt wie möglich zu leben.

Leitung

Moti Lina Strümper

ist Sozialpädagogin, Schwerpunkt Psychiatrie
ausgebildet in Körper- und Psychotherapie (Ausbildung bei Dr.Thomas Trobe/USA in „Co-Dependency-Work“ und der „Arbeit mit dem Inneren Kind“)
Mitglied bei der „Akademie für Potentialentfaltung“ (Prof. Dr. Gerald Hüther, www.akademiefuerpotentialentfaltung.org)

„Mich hat die Codependencyarbeit so verändert, dass ich innerhalb meiner Beziehung und im Beruf offen, stark und zart gleichzeitig sein kann. Ich freue mich, diese kostbaren Methoden weitergeben zu können.“

www.human-potential.net

» mehr erfahren…

Sharan Thomas Gärtner

Jahrgang 1958, Männertrainer und Coach, Männer-Seminare, Männer-Jahrestrainings, Kongresse und Veröffentlichungen zu Männerthemen. Seminararbeit für eine neue Liebeskultur zwischen Mann und Frau im Rahmen von Männer-Frauen-Kongressen und in den Jahrestrainings „Männlichkeit Leben“ und „Bewusst MannSein“.

Schwerpunkt Initiation ins Mann-Sein: Verankerung im Mann-Sein, Entwicklung von Mitgefühl, Stärke, Freiheit, bewusster Intention und Verantwortung, männlicher Spiritualität, Beziehungsfähigkeit, bewusster Umgang mit der Polarität von männlich-weiblich, Männerarbeit als innere Friedensarbeit. 2001–2015 Mitglied der ZEGG-Gemeinschaft, Vater von drei Töchtern

Ein wichtiger Teil unserer Reise hin zu einer reifen Männlichkeit geschieht im Kreis der Männer.

www.liebe-zum-mannsein.de  |  www.maennlichkeit-leben.com

Teilnehmerstimmen

„Im Sommer 2010 begann ich bei Lina Strümper mit der Inneren kind Arbeit (Arbeit mit Gefühlen und mit dem Körper)und kann heute sagen, dass sich mein Leben verändert hat – dass meine Depressionen, meine Ängste und meine Scham-Momente von mir innerlich sehr schnell wahrgenommen werden und ich dadurch die Möglichkeit habe,diese für mich sehr unangenehmen,einschränkenden und anstrengenden Situationen durch Ressourcen der Inneren Kind-Arbeit aufzufangen.
Und kann so meinen Alltag freier, unabhängiger, mutiger und bewußt angenehmer erleben!
Danke liebe Lina für dieses Geschenk!“Jürgen, Köln, 55

„Am nächsten Morgen hab ich mich ganz bewusst nochmal mit meinem inneren Kind verbunden und dann war auch rasch das Gefühl aus der Mediation wieder da, dass ich zart und stark zugleich sein kann. So habe ich dann nochmal mit meiner Frau
gesprochen und endlich konnte ich vieles von dem sagen, was mir auf dem
Herzen lag (im wahrsten Sinne des Wortes 🙂 ). Das war wunderbar ! Ich
bin mir sicher, dass ich während des letzten Wochenendes ein Stück
Heilung meiner inneren Wunde erfahren konnte.“Klaus-Dieter

„Danke für den wunderbaren Raum, den ihr uns gegeben habt, wo jeder seine Türen öffnen konnte soweit ihm das möglich war – schnell, langsam, nur einen Spalt oder gar nicht. Ich habe für mich weiter und tiefer schauen und fühlen können und es wirkt nach.
Ich möchte euch erneut meinen tiefen Dank aussprechen dass Ihr diese Arbeit macht und uns alle damit weiter in Verbindung mit uns selbst und mit der ganzen Welt bringt.“Katja, 40

„….ich hatte das Glück, Lina Strümper als Therapeutin kennenzulernen. Ich habe daraufhin die Arbeit mit ihr in Einzelstunden fortgesetzt.
Auf diese Weise konnte ich auf sanfte und einfühlende Art mit meiner verletzlichen Seite bzw. dem inneren Kind in Kontakt kommen. Ich lerne, meine Verletzlichkeit immer mehr zuzulassen und dies als einen Segen zu empfinden. Ich muss nicht länger hinter den Mauern meines selbstgebauten Gefängnisses das Leben und die Menschen argwöhnig betrachten oder mich gar verstecken. Zum teil sogar vor mir selber. Ich kann am Leben teilnehmen. Ich darf alle Gefühle zulassen, auch die Liebe. Authentisch sein und anderen Menschen Grenzen setzen. Denn ich bin für mich verantwortlich und ich kann mich heute schützen. Mein Selbstbewusstsein und mein Selbstwertgefühl sind gestiegen. Ich komme immer mehr in Kontakt mit mir. Und das Leben wird leichter und schöner. Langsam beginne ich auch wieder Vertrauen zu anderen Menschen aufzubauen – und wirkliche Nähe zuzulassen, auch wenn dies Risiken in sich birgt. Vor allem zum Liebespartner. Denn ich bin der Dreh- und Angelpunkt meines Lebens und nicht die anderen. Nie wieder möchte ich in einer Co-Abhängigkeit leben.
Lina ist es mit ihrer sanften und einfühlsamen Art gelungen, mich wieder mit mir selber in Kontakt zu bringen – trotz meiner Ängste. Bei ihrer Arbeit hat vor allem auch die Körperarbeit einen hohen Stellenwert. Über diese Art der Arbeit gelingt es, die Signale des Körpers wieder wahrzunehmen und die Gefühle zuzulassen. Das war für mich wie einen neuen Kontinent entdecken.
Dass ich an diesem Punkt in meinem Leben angekommen bin, verdanke ich ganz besonders der intensiven und professionellen Arbeit mit Lina Strümper. Sie genießt mein volles Vertrauen. Ich bin ihr sehr dankbar.“Ursula

Kontakt und Links

Kontakt

Informationen zu „Liebe ist lernbar“:
Moti Lina Strümper
Lechenicher Str.18
50937 Köln
info@liebe-ist-lernbar.de
Tel. 0172 – 933 84 44

Links & Literatur

Weiterführende Informationen erhältst du hier: